Zahnmedizin

ZAHNERKRANKUNGEN

Zahnerkrankungen sind die häufigsten unerkannten Erkrankungen unserer Haustiere. Folgende Hinweise sollten ernst genommen werden um Zahnprobleme mit Schmerzen und gesundheitsschädlichen Folgen zu erkennen:

  • Mundgeruch
  • Tiere weichen Berührungen an Kopf aus
  • Veränderungen beim Fressen, z.B. ungewohnt hastiges Schlingen
  • Zunehmende Unlust oder Meideverhalten
  • Gerötetes Zahnfleisch
  • Zahnstein
  • Zahnfrakturen und Zahnfleischzubildungen

 

 

Eine Professionelle Untersuchung von Maul und Zähnen ist ohne Narkose nicht möglich.

  • Zahnbehandlungen ohne Narkose sind unvollständig und verdecken oft krankmachende entzündliche Infektionen
  • Viele Erkrankungen, inklusive Tumoren, sind im wachen Zustand nicht erkennbar
  • Erkrankungen der Zähne sind schmerzhaft und ohne Narkose nicht einmal untersuchbar
  • Zahnstein über Erkrankungen kann ohne Schmerzen und Abwehr des Tieres nicht entfernt werden
  • Unvollständige Untersuchungen täuschen Gesundheit und Schmerzlosigkeit vor
  • Unerkannte Zahnerkrankungen machen vielfach schleichende Erkrankungen und chronische Infektionen
  • Chronische Infektionen im lebenden Gewebe verkürzen das Leben
  • Unbehandelter weil unerkannter Schmerz ist nicht mit fürsorglicher Tierhaltung vereinbar
  • Tiere mit Zahnschmerzen fressen praktisch immer

Zahnuntersuchung

Zu jeder Zahnsteinreinigung gehört ein Röntgen da viele vor allem schmerzhafte Zahnerkrankungen nur im Röntgen erkennbar sind.